Das ReBUZ ist ein schulbezogenes Beratungs- und Unterstützungssystem. Wir unterstützen Lehrkräfte im Umgang mit spezifischen Fragestellungen.

 

Wir beraten und unterstützen...

 

• Bei allgemeinen Lernschwierigkeiten

• Bei speziellen Lernproblemen (Lese-/Rechtschreib- und Rechenschwäche)

• Bei Hör- und Sprach- und Wahrnehmungsproblemen

• Bei Konzentrations- und Aufmerksamkeitsstörungen

• Bei der Frage besonderer Begabungen und Fähigkeiten

• Bei Schulangst, Schulunlust, Schulvermeidung

• Bei Verhaltensauffälligkeiten im Unterricht, in den Pausen

• Bei Konflikten zwischen Schülern/Schülerinnen, Eltern und Lehrern/Lehrerinnen

• Bei Fragen der Übergänge und der Schullaufbahn

• Bei Krisen und Notfällen in Schule

 

 

Was wir tun können ...

 

• Wir führen Gespräche mit allen Beteiligten, um die Situation zu erfassen und weitere Schritte zu planen.

• Wir führen Testverfahren durch.

• Wir bieten Unterrichtsbesuche an.

• Wir beraten gemeinsam mit Ihnen und den anderen Beteiligten Lösungsschritte und begleiten die Umsetzung.

 

 

Wie wir vorgehen ...

 

• Unsere Diagnostik und Beratung ist unabhängig.

• Wir sind an die Schweigepflicht gebunden.

• Die Beratung ist kostenlos.

• Kooperationen bestehen mit medizinischen, psychosozialen und sozialen Einrichtungen der Stadt.

 

Wie sie sich anmelden können

 

Die Anmeldung von Schülern und Schülerinnen im ReBUZ erfolgt über die ZUP-Leitung bzw. die Schulleitung. Die Eltern müssen über die Anmeldung informiert werden.

 

Zu nicht-einzelfallbezogener Kollegialer Beratung können sich Lehrer und Lehrerinnen direkt beim ReBUZ anmelden.