Wann kannst du dich im ReBUZ melden?

 

Du kannst dich im ReBUZ melden, wenn du Probleme in der Schule hast, bei denen dir die Ansprechpersonen vor Ort (KlassenlehrerInnen, SchulsozialpädagogInnen) nicht helfen können. Oder wenn du eine außenstehende Person brauchst, mit der du Schulprobleme vertraulich besprechen willst.

Zum Beispiel melden sich SchülerInnen bei uns, wenn sie Probleme mit Mobbing haben oder Konflikte mit LehrerInnen oder mit MitschülerInnen. Manche SchülerInnen kommen auch wegen Prüfungsängsten oder Lernproblemen zu uns. 

 

Wenn du dich im ReBUZ anmelden willst, brauchst du einfach nur bei einer der unter Kontakt angegebenen Telefonnummern anrufen. 

 

Was passiert, wenn du dich im ReBUZ angemeldet hast? 

 

Ein/e ReBUZ-MitarbeiterIn wird dich dann einladen, dir zuhören und mit dir sprechen. Gemeinsam überlegt ihr dann, welche Unterstützung du haben möchtest und wie dein/e ReBUZ-MitarbeiterIn dir dabei helfen kann. Wir sind zur Vertraulichkeit verpflichtet, das heißt, ohne dein Einverständnis erfährt niemand davon, worüber du mit uns sprichst. Unsere Beratung ist kostenlos.